KK-CD 031


Orgaphonics - Sunset Rider
"Hier wird Retro-Surf aus deutschen Landen an den Strand gespült. Mit viel Liebe zum Detail werden zukünftige Surfklassiker, mal im trüben mono, mal im absonderlichen Stereo, verpackt und zum Versand an willige Trommelfelle verschickt. Das ist die Musik, die einen umsäuselt, wenn man, mit Mia Wallace auf dem Beifahrersitz, nach durchzechter Nacht, die, in frühmorgendliches Dämmerlicht getauchten, Straßen entlang fliegt." (Flying Revolverblatt)

"LoFi-Enthusiasten-Surf mit hier und da durchblitzenden R ’n’ R sowie Rockabilly-Spritzern. Ein prima Einstand!" (BANZAI! 14)

"The Orgaphonics write instrumentals in a few styles. Some are like frat rock, but with surf guitars and organ. Others are moody surf. There's lots of energy and bounce here at times, but the sound of the CD is very inconsistent, ranging from muddy mono to strange use of stereo." (*** Phil Dirt, Reverb Central)

"Fällt unter: derzeit Deutschland´s beste Surf-Kapelle neben Leopold Kraus Wellenkappelle! Yeah, die absolute Surf-Schönheit seit langer Zeit! Diese Band aus Ravensburg / Stuttgart bringt uns den echten Surfsound auf höchstem Niveau zurück und sind mit ihrem fantastischen ersten Album gleich auf Deutschlands Surf-Label Nr. 1 "Kamikaze Records" gelandet! Sofort zugreifen, denn hier kommen 14 herzzerreißende Surftracks vom Allerfeinsten! Uneingeschränkter Obertipp!" (www.plattenzimmer.com)

"Hier ist endlich mal wieder eine Surf-Instrumentalband aus unseren Breiten mit der Weltklasse der Looney Tunes, Dynotones und Bambi Molesters. Ihre Songs sind tief und blue wie der Ozean. Sie haben genau den Gitarrentwang den Surfmusik braucht, sowie eine Orgel. Aufgenommen mit Vinatgeinstrumenten um den authentischen Sound zu erhalten. Das ganze wird dann noch gewürzt mit einer exotischen Tikinote, so wie wir es bislang nur von den frühen Werken der Fifty Foot Combo kannten. Sie covern sehr gelungen und stilvoll: The Trashmen, Surfmen, Surfraiders und danken auf ihrem Cover von Astronauts, über Nightriders, bis hin zu Chantays und Phantom Surfers und wer auf alle genannten Größen abfährt, wird auch mit den Orgaphonics eine coole Beach & Cocktailparty haben." (Swamp Room)

"Retro ist cool, wenn alle anderen nicht retro sein wollen und auf Indie oder Stylie oder Schmusie stehen. THE ORGAPHONICS sind ziemlich cool, haben sie mit alledem doch reichlich wenig am Hut. Sie sind mit einem Big Wave-Album am Start. Mit "Sunset Rider" bestätigt das ultimative Surflabel Kamikaze Records mal wieder sein ausgewiesenes Gespür für die beste Surfmusik aus deutschen Landen." (Real Music)

"Very cool sounds! You've got some "rockabilly surf" and "Latinia surf" and some others that sound very original. Some of it reminds me of the Lively Ones. Keep up the good work." (Paul Johnson, Surfaris)




Trackliste:

First Place Knockkout
Lonestar
Sunset Rider
Trafficantes
Hot Rod
El Toro
Astro
Downfeel
Swanmis Reef
Sad Survivor
Harmonizer
Malaguena
Roll Over Mozart
5 A.M.


zurück

Antonio Garcia y Los Roqueros ·  Are We Electric ? ·  Bahareebas ·  Bambi Molesters ·  Barneys Boogie Train ·  Beautiful Kantine Band ·  Boozed ·  Boss Martians ·  Carnival Of Souls ·  Dogs ·  DollSquad ·  Dusty Gray & his Rough Ridin Ramblers ·  Eddyhez ·  Fifty Foot Combo ·  Hawaiians ·  Heatscores ·  Holly B. ·  Jancee Pornick Casino ·  Jetset Radio ·  Joe Horten Combo ·  Kilaueas ·  King Charles Head ·  Leopold Kraus Wellenkapelle ·  Los Banditos ·  Los Twang! Marvels ·  Los Walkysons ·  Mighty Gordinis ·  Mikrowelle ·  Montesas ·  OK Kings ·  Orgaphonics ·  Razorblades ·  Reena & the Monarks ·  Richie Hunter ·  Scamps ·  Sexto Sol ·  Sin City Suckers ·  Space Rangers ·  Speed Chicken ·  Splashdowns ·  Stingrays ·  Supercobra ·  Surfaholics ·  Surfpatrouille ·  Teenage Music International ·  The Swipes ·  Tiki Tiki Bamboooos ·  Typhoons ·  Vampires ·  Wangs ·  Way Out West ·  Yucca Spiders


News  |  Bands  |  Releases  |  Impressum  |  Haftungsausschluss  |  ©2017 by kamikaze-records.de  |  powered by makeit-online.de