Kamikaze Releases
Surfmusik/Instro
CD
LP
Single
1st Wave (Classics)
2nd Wave (Classics)
TopSeller (Instro)
Rock`n`Roll
Sixties; Beat; Garage
Punkrock; PopPunk
Psychobilly
Fanzines
Ukulelen
Bücher
DVD
Zubehör
Cheapos
BANZAI! FAVES
0  Artikel
0.00  
Zum Warenkorb


Du befindest dich hier:

Shop Surfmusik/Instro 1st Wave (Classics)


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U 
V W X Y Z  - NUM - Alle


All     Compilations     Split

zurück

Jan And Dean - Dead Man's Curve 2CD
Artist:
 Jan And Dean

Titel:
 Dead Man's Curve

Label:
 J TOMA

Artikel-Nr.:  ICNCD2005

 2CD Preis: 9.90 €   inkl.19% MwSt
Bestand: in stock

Zum Warenkorb
hinzufügen

+ 1

- 1
»Versandkosten


 Informationen zum Artikel:
Jan and Dean , die "Clown-Prinzen des Rock 'n' Roll" ("Rolling Stone"), waren mit 13 Tophits auf zehn Millionen Platten zwischen 1958 und 1966 die bekanntesten Protagonisten der kalifornischen Surf-Song-Szene. Jan Berry (voc), am 3. April 1941 in Los Angeles geboren, und Dean Torrence, am 10. März 1940 in L.A. geboren, alberten sich durch leichtgewichtige Sommerschlager von einem mystischen Strandleben unter strahlender Sonne, mit einem traumhaften Wellenschlag für märchenhafte Surf-Gleitfahrten und mindestens zwei blonden Bikini-Girls für jeden braungebrannten Boy. Niemand sonst verband dabei pubertäre Phantasien und halbstarken Humor auf derart entwaffnende Weise. Die beiden übermütigen Surf-Sänger fanden sich zunächst mit ihrem Klassenkameraden Arnie Ginsberg und anderen Schulfreunden als The Barons zusammen. Den Hit Jennie Lee (1958) nahmen Arnie und Jan gemeinsam auf, als Dean eine vormilitärische Grundausbildung leistete. Nach seiner Rückkehr ging Arnie zur Marine, und Jan and Dean starteten ihre Hitserie mit Baby Talk (1959), unter Beteiligung der Beach Boys. Die miteinander befreundeten Ensembles halfen sich gegenseitig bei Plattenaufnahmen, bis ihre jeweiligen Firmen intervenierten. So sang Dean Torrence beim Beach Boys-Hit Barbara Ann die Lead-Stimme, während der Chef-Strandjunge Brian Wilson Jan and Dean beim Verfassen ihres Top-Hits Surf City (1963) assistierte. Drag City, Dead Man's Curve, The Little Old Lady (From Pasadena), Ride The Wild Surf, Sidewalk Surfin' (alle 1964), I Found A Girl (1965), Popsicle (1966) folgten - Glorifizierungen eines unbeschwerten pazifischen Jugendlebens.

TRACK LISTING:
DISC 1:
I Get Around
Little Old Lady From Pasadena(no.1)
Little Deuce Coup
Surf City
Ride The Wild Surf
Sidewalk Surfin (no.1)
Fun, Fun, Fun
Help Me Rhonda
Deadmans Curve
Drag City
Do You Wanna Dance (live)
Roll Over Beethoven (live)
California Girls (live)

DISC 2:
Little Old Lady From Pasadena (no.2)
Sidewalk Surfin (no.3)
The New Girl In School
Tell Em I'm Surfin
She's Still Talking Baby Talk
Tinsel Town
Don't You Just Know It
Little Quennie
That's The Way It Is
Totally Wild
Fun City
Sidewalk Surfin (no.2)
Little Old Lady From Pasadena
Sing
Mother Earth

 Weitere Veröffentlichungen:
-/-
 Kunden die diesen Artikel bestellt haben, kauften auch diese Artikel:
Astronauts - Competition Coupe; Surfin' With CD
 Zusätzlich von diesem Label erhältlich:
Jan And Dean - Dead Man's Curve 2CD
Zum Seitenanfang
Suche nach:
 
Montesas
Hipsville Teenparty - Limited Edition
Supercobra
Time For Love - Limited Edition Vinyl LP
Supercobra
Time For Love
Supercobra
More Yeah Yeahs
Way Out West
Motorhula
BANZAI!
17
DollSquad
Lethal In Leather
Los Twang Marvels
Jungle Of Twang
Startseite  |  AGB  |  Impressum  |  Haftungsausschluss  |  Datenschutz  |  ©2019 by kamikaze-records.de